Kategorien durchstöbern

Leben auf der Alm

Leben auf der Alm

Bergmähder

Tradition auf der Alm
Echte Kraftarbeit und höchste Konzentration fordert das Mähen der Hänge im Nationalpark Hohe Tauern. Wo Mähtraktoren aufgrund des starken Gefälles nicht mehr fahren können, ist Menschenhand gefragt, denn egal wie steil, die Wiesen und Weideflächen müssen natürlich gepflegt werden.

Die steilen Hänge in den Bergen werden als „Bergmähder“ oder „Mahdalm“ bezeichnet. Zwar können die Wiesen nicht als Weidefläche genützt werden, dennoch sind sie für die Almwirtschaft nicht wegzudenken. Die riesigen Mengen Gräser und Kräuter werden von den Bauern als zusätzliches Heu für die Fütterung der Tiere verwendet.

Weiterlesen

Leben auf der Alm

Der Geschmack der Alpen

Die Alpenwelt ist, wie sich jeder auch selbst überzeugen kann, bis heute eine der kulinarisch interessantesten Regionen Österreichs. Ihrer Grenzlage am Schnittpunkt dreier Sprach- und Kulturzonen verdankt beispielsweise die Kärntner Küche ihre unverkennbaren italienischen und slawischen Einflüsse in Kombination mit der österreichischen Alpenküche.

Weiterlesen