Das Beste vom Sommer

Die Nationalpark Ranger zu Besuch beim Milka Schokofest

Buntes Treiben, strahlende Kinderaugen und viele neue Eindrücke dank jeder Menge Attraktionen – das begeisterte fast 35.000 Besucher am Milka Schokofest in Bludenz. Unter dem Motto „Unvergesslich zart“ wurde die Alpenstadt bereits zum 35. Mal ganz in Lila getaucht. Wie auch schon die letzten Jahre durften wir Ranger aus dem National Park Hohe Tauern mit einer Wanderausstellung wieder mit dabei sein.

Ranger mit Bildungsauftrag
Eine wichtige Aufgabe, neben Naturraummanagement und Wissenschaft & Forschung, ist für den Nationalpark Hohe Tauern die Umweltbildung. Tausende Schülerinnen und Schüler nutzen jährlich die vielfältigen Angebote Nationalpark Hohe Tauern um mehr über die Umwelt zu erfahren und lernen dabei die Natur zu beschreiben, zu verstehen und zu erklären.

© GEPA pictures/ Amir Beganovic

In der zwei- bis dreijährige Ausbildung sammeln wir nicht nur naturspezifisches Wissen, sondern auch pädagogische und didaktische Kenntnisse. Die Aufgaben von uns Rangern sind sehr vielfältig, wir halten Vorträge und führen Wanderungen und Schulprogramme in Volks- und Hauptschulen durch. So sind wir bestens für den Ansturm von interessierten Kindern beim Milka Schokofest gewappnet und können ihnen allerhand lehrreiches über die Artenvielfalt im Nationalpark Hohe Tauern erzählen.

Spurensicherung – Nationalparkdetektive
Überall in der Natur stößt man auf Spuren. Zum Schokofest nahmen die Ranger Julia und Hannes solche mit und ließen Kinder wie Erwachsene diese erkunden. Neben dem Analysieren verschiedener Trittspuren konnten die Besucher von den Rangern auch lernen, was Losungen und Gewölle sind. Ein besonderer Spaß war es dann die unterschiedlichen Spuren den einzelnen Tieren zuzuordnen. Auch Milka Ski Star Michaela Kirchgasser ließ sich von Julia und Hannes einiges erklären, besonders angetan hat es ihr das Murmeltier.